Wichtige Infos 2
  • Werde Teil unseres Teams
  • Jetzt mitmachen und gewinnen
  • Werde Teil unseres Teams
  • Jetzt mitmachen und gewinnen
Aktuelle Meldungen
Werde Teil unseres Teams

Spannende Aufgaben und ein vielfältiges Betätigungsfeld erwarten Dich! Ob im Bereich Seilbahnen, Thermal Römerbad oder Verwaltung.  Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Zum Job-Portal

Jetzt mitmachen und gewinnen

Die Gruppe der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen ist stets bemüht sich weiterzuentwickeln. Dein Feedback ist uns wichtig. Als Dankeschön warten schöne Gewinne.
Jetzt mitmachen!

Revision, Revision, Revision - Was passiert im Sommer bei der Seilbahn?

In luftigen Höhen schwebt sie dahin und bringt Dich komfortabel und schnell auf den Gipfel – die Seilbahn. Egal ob in den Kärntner Nockbergen oder den Rocky Mountains: Seilbahnen gelten weltweit als mit Abstand sicherstes Verkehrsmittel. Dies ist vor allem auf die strengen Auflagen und die umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen der Anlagen zurückzuführen.

 

Doch wie überprüft man diese hochkomplexe Technik? Was gibt es alles zu beachten? Und wie kommen die Kabinen überhaupt auf den Berg? Lass Dich mitnehmen, hinter die Kulissen der Sommerrevision unserer Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen.

 

Was bedeutet Revision?

Der Begriff ‘Revision’ bedeutet ganz einfach ‘Überprüfung’. Bei den Bergbahnen umfasst dies die technische Kontrolle der Seilbahn- und Liftanlagen, der Bahnstrecke sowie allen Stationsbereichen. Die Revision ist dabei für alle Seilbahnunternehmen gesetzlich vorgeschrieben. Neben täglichen, wöchentlichen, monatlichen und jährlichen Kontrollen müssen die Anlagen außerdem alle fünf Jahre durch externe Sachverständige (TÜV) auf Herz und Nieren überprüft werden. Das ist vergleichbar mit dem Pickerl bei Deinem Auto (§57a), jedoch um ein Vielfaches aufwendiger.

 

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Bei der Revision der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen werden insgesamt 24 Bahn- und Liftanlagen unter die Lupe genommen. Zweimal jährlich, jeweils nach Saisonschluss, überprüft unser Team die Kaiserburgbahn und die Biosphärenparkbahn Brunnach. Bei den reinen Winteranlagen – Nockalmbahn, Sessellifte und Schlepplifte – erfolgt die Revision über die Sommermonate.

 

Was passiert denn nun alles bei der Revision?

Ein wichtiger Teil der umfangreichen To-do-Liste ist die Überprüfung der Tragseile. Um mögliche Risse und Schäden frühzeitig zu erkennen, werden die bis zu 54 Millimeter dicken Seile dabei geröntgt.

 

Große Rollenbatterien halten das Seil im Umlauf und befördern somit die einzelnen Kabinen berg bzw. talwärts. Um diese Rollen zu kontrollieren und ggf. auszutauschen, fahren unsere Mitarbeiter:innen mit einem Revisionskorb zur Stütze, wo sie das Seil mit einem Kettenzug von der Rollenbatterie anheben können. In einzelnen Fällen kommt dafür auch ein Kran zum Einsatz, wie es im Mai 2022 bei der Biosphärenparkbahn Brunnach der Fall war.

Stützenrevision Biosphärenparkbahn Brunnach

Bei der diesjährigen Sommerrevision wurden, allein bei den zwei Kabinenbahnen, rund 11,4 Kilometer an Seilen, 44 Stützen und 790 Rollen inspiziert. Ganz schön aufwendig, nicht wahr?

 

Insider Fact: Je nach Betriebsstunden, Witterungen und Last nutzt sich der Gummibelag der Rollen unterschiedlich stark ab. Trotz geringerer Last verzeichnen wir im Sommer eine größere Abnutzung. Die sommerlichen Temperaturen in Kärnten scheinen dem Material also ganz schön zuzusetzen.

 

Die Revision unserer Seilbahnanlagen bringt außerdem eine Reihe technischer Wartungen der Mechanik und Elektronik mit sich. Getriebe, Bremsen, Stützen und diverse Brandschutzvorrichtungen werden überprüft und neu eingestellt bzw. ausgetauscht.

 

Schlussendlich bekommen alle Kabinen und Sessel sowie die Tal- und Bergstationen ein gründliches Facelifting. Auch Bäume und Sträucher, die sich in der Umlaufbahn der Seilbahn befinden erhalten einen sommerlichen Schnitt. Schließlich wollen wir Dich in ordentlichem Zustand und vollem Glanz in der neuen Saison begrüßen.

 

Safety first.

Schwindelfreiheit ist bei der Revision unserer Anlagen besonders wichtig, immerhin arbeiten unsere Mitarbeiter in bis zu 30 Metern Höhe. Die notwendige Absturzsicherung mit Geschirr, Bandfalldämpfer und Helm darf dabei natürlich nicht fehlen.

Stützenrevision Biosphärenparkbahn Brunnach
Stützenrevision Biosphärenparkbahn Brunnach

Als Seilbahnbetrieb tragen wir viel Verantwortung. Um Dir die höchstmögliche Sicherheit bei der Nutzung unserer Anlagen zu gewährleisten, wird im Rahmen der jährlichen Revision daher auch gleich eine umfassende Bergungsübung aller beteiligten Rettungskräfte durchgeführt. Das zahlt sich aus, denn seit 66 Jahren fahren die Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen erfolgreich ohne Zwischenfälle.

 

Übrigens: Zusätzlich zur Revision der Seilbahnen ist unser Team im Sommer mit der Revision des Fuhrparks und der Beschneiungsanlagen beschäftigt. Schau laufend auf unserem Blog vorbei, denn schon bald erzählen wir Dir mehr.