Wichtige Infos 4
  • Aktuelle Öffnungszeiten
  • Vorverkaufsstart Saisonkarte
  • Werde Teil unseres Teams
  • Jetzt mitmachen und gewinnen
  • Aktuelle Öffnungszeiten
  • Vorverkaufsstart Saisonkarte
  • Werde Teil unseres Teams
  • Jetzt mitmachen und gewinnen
Aktuelle Meldungen
Aktuelle Öffnungszeiten

Beachte unsere aktuellen Herbst-Öffnungszeiten:

  • Biosphärenparkbahn Brunnach
    bis 12. Oktober: jeweils Samstag bis Mittwoch / 15. Oktober bis 01. November: täglich
  • Kaiserburgbahn & Flow Country Trail
    bis 16. Oktober: jeweils Donnerstag bis Sonntag
  • Kaiserburg Bob
    bis 16. Oktober: jeweils Samstag & Sonntag / 22. Oktober bis 01. November: täglich


Das Thermal Römerbad ist täglich für Dich geöffnet.

Vorverkaufsstart Saisonkarte

Bis 08. Dezember 2022 Deine Saisonkarte für das Skigebiet Bad Kleinkirchheim und das Thermal Römerbad für den Winter 2022/23 kaufen und viele Vorteile bereits vorab genießen. Ab sofort kannst Du Dir deine Saisonkarte Ski ganz bequem auch in unserem Webshop holen.

Details zu den Saisonkarten

Werde Teil unseres Teams

Spannende Aufgaben und ein vielfältiges Betätigungsfeld erwarten Dich! Ob im Bereich Seilbahnen, Thermal Römerbad oder Verwaltung.  Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Zum Job-Portal

Jetzt mitmachen und gewinnen

Die Gruppe der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen ist stets bemüht sich weiterzuentwickeln. Dein Feedback ist uns wichtig. Als Dankeschön warten schöne Gewinne.
Jetzt mitmachen!

Der Hitzemacher - Einblick in die hitzige Welt des Saunameisters

Heute erzählt Dir Saunameister Almo höchstpersönlich einen Schwank aus seinem Arbeitsalltag im Thermal Römerbad in Bad Kleinkirchheim und erklärt Dir, wie man sich beim Saunieren richtig verhält. Freu‘ Dich auf eine neue schweißtreibende Perspektive.

 

Vor allem wenn es draußen kalt wird, sehnt man sich nach wohliger Wärme im Inneren. Hier komme ich ins Spiel: Almo, Saunameister oder auch Hitzemacher genannt. Heute gebe ich Dir einen Einblick in mein Arbeitsleben: Was es in unserer Therme zu tun gibt und wie Du richtig saunierst. Eines kann ich Dir versprechen: Es geht heiß her.

 

Arbeiten, wo andere entspannen

Das Beste an meinem Beruf? Die Abwechslung und die wohltuende Wirkung, die meine Arbeit auf die BesucherInnen hat. Jeder Tag bringt etwas Neues mit sich, vor allem weil wir Gäste aus vielen verschiedenen Regionen und Ländern bei uns in Kärnten begrüßen dürfen. Um unseren Saunagästen einen angenehmen Aufenthalt im Thermal Römerbad zu ermöglichen, ist einiges an Vor- und Nachbereitung nötig. Und genau dafür bin ich verantwortlich.

 

Ich kümmere mich um die Technik der Anlagen und die Sauberkeit. Bevor die Saunalandschaft aufsperrt, müssen die Öfen eingeheizt werden. In unserem Thermal Römerbad mit seinen 13 Saunen sind das einige.

 

Nach dem Vergnügen ist vor dem Vergnügen. Genauso wichtig wie das Warm-up ist auch die Nachbetreuung. Hierzu zählen das Saubermachen der Saunen und die Kontrolle der Hygiene ebenso wie die regelmäßige Abnahme von Wasserproben.

 

Auf zum Aufguss

Das Tüpfelchen auf dem i ist nicht nur für Gäste, sondern auch für mich, der Aufguss. Hier geht‘s bei uns nicht nur heiß, sondern auch bunt her.

Der erste Schritt ist die Vorbereitung des Aufgusswassers, für das Quellwasser mit wohltuenden Saunadüften gemischt und mit einer Aufgusskelle auf die heißen Steine gegossen wird. So steigt die Luftfeuchtigkeit in der Sauna an, ein wohltuender Duft macht sich breit und die ätherischen Öle entfalten ihre Wirkung.

Danach wird gewedelt. Nicht die Skipiste hinunter, sondern mit dem Handtuch. Dadurch verteilen wir die heiße Luft und sorgen für einen kurzfristigen Hitzereiz und ein intensives Saunavergnügen. Nach maximal 10 Minuten endet der Aufguss.

 

Bei uns im Thermal Römerbad haben wir zahlreiche Spezialaufgüsse, wie beispielsweise Schokolade, Honig, Eis, Früchte und Kakaobutter für Dich vorbereitet. Der Schokolade-Aufguss findet bei den Gästen besonderen Anklang und sorgt für ein Erlebnis mit allen Sinnen.

Wichtig für einen entspannten Wellness-Aufenthalt ist aber nicht nur meine Arbeit, sondern auch das Verhalten der Gäste. Hier ein kleiner Guide, den ich mit meinen KollegInnen zusammengestellt habe.

 

Die 10 Regeln des Saunagangs

 

1. Ein voller Magen sauniert nicht gern

Am besten weder hungrig noch mit vollem Magen den Saunagang beginnen.

 

2. Was schon nass ist, schwitzt nicht gut.

Bevor Du in die Sauna hüpfst, dusche Dich und trockne Dich gut ab.

 

3. Doppelt gemoppelt

Für Deinen Saunagang brauchst Du mindestens zwei Handtücher - eines ist zum darauf sitzen und eines für den Körper.

 

4. Bitte eintreten

Begrüße Deine Schwitzgenossen und such‘ Dir dann Deinen Platz. Hier gilt das Motto „Je höher desto heißer und zumindest 30 cm Abstand zum Sitznachbar!”.

 

5. Kultiviert & leise

Da sich die anderen Gäste auch entspannen möchten, soll in der Sauna nicht geplaudert werden.

Bleib‘ auch in schwierigen Schwitz-Situationen gelassen.

 

6. Alles zu seiner Zeit

Behalte die Saunauhr im Auge und achte darauf, dass Du weder zu kurz noch zu lange in der Sauna verweilst. Verlasse die Sauna wenn möglich nicht während des Aufgusses.

 

7. Kalte Erfrischung

Direkt nach der Sauna braucht Dein Körper Sauerstoff. Gönn‘ Dir daher im Anschluss eine kalte

Erfrischung im Freien. So sorgst Du für einen Kneipp-Effekt und stärkst Dein Immunsystem.

 

8. Ruhepause

Zwischen den Saunagängen empfehlen wir unbedingt Ruhepausen einzulegen und auch danach solltest Du Dich am besten ausrasten. Für eine Extraportion Entspannung nach dem Saunieren empfehle ich eine Wohlfühl- oder Sport-Massage.

 

9. Aller guten Dinge sind drei

Die optimale Wirkung für Deine Gesundheit erzielst Du mit 2 – 3 Saunagängen à 8 – 12 Minuten.

 

10. Trinke ausreichend

Aber Achtung: Erst nach dem letzten Saunagang, ansonsten wird die Entschlackung gehemmt.

 

So, jetzt weißt Du, was ich den lieben langen Tag so schweißtreibendes mache und wie Du den größten Wohlfühleffekt beim Besuch dieser schönen Saunalandschaft in Kärnten erzielst. Wir haben 13 verschiedene Saunen und bestimmt auch etwas für Deinen Geschmack.

 

Gutes Entspannen,

Euer Almo