Wichtige Infos 4
  • Aktuelle Öffnungszeiten
  • Vorverkaufsstart Saisonkarte
  • Werde Teil unseres Teams
  • Jetzt mitmachen und gewinnen
  • Aktuelle Öffnungszeiten
  • Vorverkaufsstart Saisonkarte
  • Werde Teil unseres Teams
  • Jetzt mitmachen und gewinnen
Aktuelle Meldungen
Aktuelle Öffnungszeiten

Beachte unsere aktuellen Herbst-Öffnungszeiten:

  • Biosphärenparkbahn Brunnach
    bis 12. Oktober: jeweils Samstag bis Mittwoch / 15. Oktober bis 01. November: täglich
  • Kaiserburgbahn & Flow Country Trail
    bis 16. Oktober: jeweils Donnerstag bis Sonntag
  • Kaiserburg Bob
    bis 16. Oktober: jeweils Samstag & Sonntag / 22. Oktober bis 01. November: täglich


Das Thermal Römerbad ist täglich für Dich geöffnet.

Vorverkaufsstart Saisonkarte

Bis 08. Dezember 2022 Deine Saisonkarte für das Skigebiet Bad Kleinkirchheim und das Thermal Römerbad für den Winter 2022/23 kaufen und viele Vorteile bereits vorab genießen. Ab sofort kannst Du Dir deine Saisonkarte Ski ganz bequem auch in unserem Webshop holen.

Details zu den Saisonkarten

Werde Teil unseres Teams

Spannende Aufgaben und ein vielfältiges Betätigungsfeld erwarten Dich! Ob im Bereich Seilbahnen, Thermal Römerbad oder Verwaltung.  Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Zum Job-Portal

Jetzt mitmachen und gewinnen

Die Gruppe der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen ist stets bemüht sich weiterzuentwickeln. Dein Feedback ist uns wichtig. Als Dankeschön warten schöne Gewinne.
Jetzt mitmachen!

Wasser, Kälte, Luft

Ob als vereiste Kristalle vom Himmel fallend oder watteweiches Bett auf den Wiesen – Schnee kann viele und vor allem faszinierende Formen annehmen. Wir persönlich sehen ihn ja am allerliebsten frisch präpariert auf unseren Skipisten glitzern – und zwar in Hülle und Fülle. Deshalb ist im Bad Kleinkirchheimer Skigebiet nicht nur Frau Holle allein für die Schneeproduktion verantwortlich. Sie bekommt dabei tüchtige Unterstützung von unseren Schneimeistern, 800 Schneeerzeugern und spezifischen Messsystemen.

Ein Schneimeister… was im ersten Augenblick ziemlich lustig klingt, ist ein technisch sehr anspruchsvoller und fordernder Job. Denn um das große Schneien beginnen zu lassen, braucht es weit mehr als einen simplen Knopfdruck. Neben einer eigenen Zusatzausbildung bedarf es jede Menge Know-How über die Geräte, deren Instandhaltung und allgemein das Aufbauen einer Schneedecke. Und dann sind da noch die meteorologischen Gegebenheiten, die stimmen müssen. Man spricht hier von der ominösen "Feuchtkugel" - die Kombination aus Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Spielt das Wetter erstmal mit, geht es auch sofort los. An dieser Stelle kommen unsere Schneeerzeuger zum Einsatz. In Bad Kleinkirchheim verwenden wir Schneelanzen als auch Propellermaschinen.

Erstere sind direkt an der Skipiste senkrecht bzw. schräg aufgestellt. An der Spitze des 12 Meter langen Alumniumrohres befinden sich Wasser-, Luft- sowie Nukleatordüsen. Beim Austritt aus der Wasserdüse wird dem zerstäubten Wasser Luft beigemengt. Die zuvor komprimierte Luft dehnt sich aus und kühlt ab. Dadruch entstehen Eiskeime an denen eine Kristallisation des zerstäubten Wassers stattfindet. Durch die Höhe und die langsame Sinkgeschwindigkeit bleibt genügend Zeit für diesen Prozess. 

Im Gegenzug dazu sind Propellerkanonen mobil und, wie der Name schon sagt, erzeugen diese mittels Propeller ihren eigenen Luftstrom. Die aus der Propellerkanone austretenden Luftstrom enthaltenen Wassertropfen verdunsten in der trockenen Winterluft teilweise, wodurch die Tröpfchen abkühlen. Ist der Gefrierpunkt erreicht, kristallisieren sie an den Kristallisationskeimen. Je trockener die Umgebungsluft ist, desto besser wirkt der Abkühlungsvorgang. So funktioniert dieses Verfahren bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 30 Prozent schon bei 1 °C über Null, bei 80 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit sind dagegen unter -3 °C erforderlich.

Beide Schneeerzeuger haben eines auf jeden Fall gemeinsam: Sie verwandeln in ihrem Inneren den Mix aus Wasser und Luft in feine Schneekristalle, bevor sie mittels Druck aus der Maschine geschossen werden und sanft auf die Pisten fallen. Et voilà. Es schneit. Und Deinem Skitag in Bad Kleinkirchheim steht garantiert nichts im Wege!

Beschneiung mit Niederdruck Propellermaschinen TechnoAlpin, im Skigebiet Bad Kleinkirchheim
Schneeerzeuger Marke
750 Schneilanzen Gemini & Demaclenko
50 Niederdruck-Propellermaschinen TechnoAlpin
Speicherteiche Fassungsvermögen
Speicherteich Nockalm 177.000 m³
Speicherteich Brunnach 52.000 m³
Speicherteich Kaiserburg 67.000 m³
Speicherteich Strohsack 38.000 m³