WASSERANALYSE THERMAL RÖMERBAD

Temperatur und chemische Zusammensetzung


Große Heilwasseranalyse der Thermalquelle „1/74“ Bad Kleinkirchheim der Bundesstaatlichen Anstalt für experimentell-pharmakologische und balneologische Untersuchungen in Wien.

Temperaturen: bei Quellaustritt 36°C; Thermal-Römerbad 31° - 34°C (Hallen- und Freibad)

 

Chemische Untersuchung: In 1 kg Wasser der Quelle 1/74 sind gelöst enthalten:

Kationen Milligramm (mg) Millival (mval) Millival-% (mval-%)
Natrium 5,1 0,2218 6,28
Kalium 1,65 0,0422 1,20
Magnesium 15,96 1,230 34,84
Calcium 40,68 2,030 57,51
Eisen 0,053 0,0019 0,05
Kupfer 0,0114 0,00036 0,01
Zink 0,0165 0,00050 0,01
Blei 0,00415 0,00004 0,00
Cadmium 0,00011 0,0000 0,00
Quecksilber 0,000016 0,0000 0,00
Aluminium 0,032 0,00356 0,10
Summe Kationen: 62,5 3,530 100,00%
Anionen Milligramm (mg) Millival (mval) Millival-% (mval-%)
Fluorid 0,60 0,0316 0,90
Chlorid 4,10 0,1156 3,29
Jodid 0,06 0,00047 0,01
Nitrat 0,62 0,0100 0,29
Nitrit 0,18 0,0039 0,11
Sulfad 52,95 1,1024 31,37
Hydrogenphosphat 0,012 0,00025 0,01
Hydrogenarsenat 0,0052 0,00007 0,00
Hydrogencarbonat 137,3 2,250 64,02
Summe Anionen: 195,8 3,514 100,00%

Allgemeine Indikationen

Rheumatische Erkrankungen

Degenerative Gelenks- und Wirbelerkrankungen (Arthrose, Spondylose, Myalgien, Weichteilrheumatismus)
Mobilisationsbehandlung nach Operationen und Verletzungen des Bewegungsapparates
Funktionelle Schmerzzustände: Cervicalgie, Dorsalgie, Lumbalgie, Tendomyopathie, Kopfschmerz, Cervicalmigräne
Chronisch-funktionelle und degenerative Erkrankungen, Stress, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen, funktionelle Durchblutungsstörungen, generell vegetative Fehlsteuerung